Renovierung und Modernisierung Lehrbienenstand – Ein neuer Start in den Rundgang durch unsere Bienenwelt

Handlungsfeld: Tourismus und Naherholung

Arbeitsgruppe: Wir im Westen laden ein

Projektträger: Imkerverein Selfkant e.V.

Projektidee:

Der Imkerverein Selfkant e.V. betreibt seit dem Jahr 1977 im Wildpark Gangelt, Schinvelder Straße, 52538 Gangelt einen Lehrbienenstand. Dort werden in der Zeit von Mitte März bis Anfang November Besucher über das Leben der Bienen und allem was mit Bienen zu tun hat informiert (Besucher Wildpark pro Jahr: ca. 100.000). Das geschieht nicht nur per Schautafeln und Schaubienenkasten, sondern vor allem durch das persönliche Gespräch. Zur Beobachtung und für Erklärungen am aktiven Bienenstock sowie zur Ausbildung der Jungimker werden mehrere (bis 20) Bienenvölker im Außenbereich gehalten. Als Nebenprodukt kann der geerntete Honig direkt oder über den Wildpark vermarktet werden.

Dabei ist der Zustand des Gebäudes  veraltet und das vorhandene Informationsmaterial wird der großen Nachfrage interessierter Besucher von nah und fern nicht mehr gerecht (u. a. Notwendigkeit von Informationstexten auf deutscher, niederländischer und englischer Sprache).

Daher plant der Imkerverein Selfkant e.V., mit Unterstützung der Gemeinden Selfkant und Gangelt sowie der Stadt Heinsberg, eine Renovierung und Modernisierung des Lehrbienenstandes im Gangelter Wildpark, mit dem Ziel den Lehrbienenstand attraktiver und informativer zu gestalten, um so das Wissen über die Bienen  bei der Bevölkerung und den überregionalen Besuchern des Wildparkes zu fördern (z.B. Bedeutung von Bienenvölker für die Landwirtschaft). Außerdem sollen die Besucher durch den direkten Kontakt mit den Bienenvölkern dazu angeregt werden Honig aus der Region, vom Imker um die Ecke, zu erwerben.  

Gefällt dir der Artikel? Jetzt teilen.

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Bei Linkdin teilen
Per E-Mail teilen
Über WhatsApp teilen
Über Telegram teilen
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Per E-Mail teilen
Druckansicht