Zwei neue Förderbescheide für die Westzipfelregion

Hierbei handelt es sich um Neubewilligungen für die Erstellung von Dorfinnenentwicklungskonzepte (DIEK) über Millen und Süsterseel, die Anfang Oktober bei der Gemeinde Selfkant eingegangen sind.

Die Projekte wurden auf der 6. Mitgliederversammlung vorgestellt, wo die Idee positiv zur Kenntnis genommen wurde. Dieses Stimmungsbild wurde im Anschluss an die Mitgliederversammlung von der Lenkungsgruppe bestätigt, die die Projekte als förderwürdig für die Westzipfelregion bewertete.

Nun ist auch die Prüfung der Bezirksregierung abgeschlossen, so dass die Bürgerinnen und Bürger aus den Dörfern Millen und Süsterseel ab 2020 – 2021 aktiv an der Planung zukünftiger Vorhaben und Aktivitäten in ihren Heimatdörfern mitwirken können, in dem eine externe Analyse der Strukturen, unter Einbezug der Bevölkerung durchgeführt wird.

Ziel ist die Erstellung eines ganzheitlichen Dorfinnentwicklungskonzeptes, um frühzeitig Maßnahmen zu formulieren, die dazu beitragen können, dass die genannten Dörfer ihre sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Besonderheiten bewahren und trotzdem den Herausforderungen des heutigen Strukturwandels stand halten, damit auch zukünftig ein lebendiges Dorfleben sichergestellt werden kann.

Der Verein LAG Westzipfelregion e.V. gratuliert dem Projektträger zu den Förderbescheiden und wünscht der Gemeinden sowie den Bürgerinnen und Bürgern von Millen und Süsterseel viel Spaß und Erfolg bei der Umsetzung.

Gefällt dir der Artikel? Jetzt teilen.

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Bei Linkdin teilen
Per E-Mail teilen
Über WhatsApp teilen
Über Telegram teilen
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Per E-Mail teilen
Druckansicht