VITAL.NRW

VITAL das steht für Verantwortlich - Innovativ - Tatkräftig - Attraktiv - Ländlich.

Doch was verbirgt sich dahinter?

  • Förderprogramm des Landes NRW
  • 1,15 Millionen Euro für Projekte
  • Förderung von Projekte für die Stärkung und Attraktivitätssteigerung der Westzipfelregion
  • Bottom-Up-Prinzip: Projektideen müssen von den Bürgerinnen und Bürgern der Westzipfelregion vorgeschlagen und entwickelt werden
  • Die Steuerung der Ideenfindung und –umsetzung begleitet seit  2016 der Verein Lokale Aktionsgruppe Westzipfelregion e.V.

Regionale Entwicklungsstrategie

Die Gemeinden Gangelt, Selfkant und Waldfeucht sowie die Stadt Heinsberg wurden 2016 im Verbund der Westzipfelregion vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen in das Förderprogramm VITAL.NRW aufgenommen. Als Grundlage für die Bewerbung diente die Regionale Entwicklungsstrategie der Westzipfelregion.

Dieses wurde 2015 unter Bürgerbeteiligung der Westzipfelregion von der VDH Projektmanagement GmbH aus Erkelenz, in Zusammenarbeit mit der Bürogemeinschaft Aixplan aus Aachen, fertiggestellt. Die darin enthaltenen Handlungsfelder sowie die konkreten Maßnahmen sollen mit den VITAL.NRW-Mitteln umgesetzt werden. Darüber hinaus können auch neue Projektideen entwickelt werden, die in die Strategie passen. Demnach dient dieses Konzept als Diskussionsgrundlage und Basis der weiteren Ideenfindung, weshalb eine große Notwendigkeit besteht dieses Konzept stetig weiterzuentwickeln.

Handlungsfelder

Regionale Entwicklung und Nahversorgung

Ziele:

  • Landschaftliche Qualitäten weiterentwickeln
  • Wertvolle Gebäude erhalten und zum Erlebnis machen
  • Erneuerbare Energien nutzen
  • Einen Wiedererkennungswert entwickeln
  • Möglichkeiten der Nahversorgung erhalten und ausbauen
Tourismus und
Naherholung

Ziele:

  • Zur radtouristischen Vorbildregion werden
  • Landgenuss und Qualität für Gäste entwickeln
  • Besonderheiten zum Erlebnis machen
  • Effizient kommunizieren und in Erinnerung bleiben
  • Touristische Organisationsarbeiten teilen und vernetzen
Demografischer Wandel, mobilität und Integration

Ziele:

  • Alle Bevölkerungsteile integrieren
  • Die Jugend auf die Zukunft vorbereiten
  • Mobil sein bis in das hohes Alter
  • Miteinander arbeiten und die Region stärken
  • Regionale Identifikation und Verantwortungsbewusst-sein stärken

Aus diesen 2015 formulierten Maßnahmenbereichen mit entsprechenden Zielformulierungen sind für den VITAL.NRW-Prozess in der Westzipfelregion drei Arbeitsgruppen eingerichtet worden. Innerhalb dieser Gruppen sollen z.B. in einem ersten Schritt verschiedene Projektideen generiert sowie ausgearbeitet und in einer Projektbewerbung festgehalten werden.

Sind Sie neugierig geworden und haben Sie eine Problemstellung oder konkrete Projektidee, um die Westzipfelregion weiterzuentwickeln? Dann bringen Sie sich in Form einer Mitarbeit in einer oder mehreren Arbeitsgruppen des Vereins LAG Westzipfelregion e.V. ein. Nehmen Sie hierfür gerne Kontakt mit der Regionalmanagerin Alexandra Jentgens auf.

Handlungsfelder

Mitgliedsantrag der LAG „Westzipfelregion“ e.V.