Regionalbudget

Das neue Förderprogramm „Regionalbudget“ wird seit 2019 bis Ende 2021 vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen für LEADER- und VITAL-Regionen angeboten. Ab dem Jahr 2020 soll diese Förderung auch in der Westzipfelregion umgesetzt werden. Dadurch steht der Region jährlich 200.000€ an Fördermitteln  zur Verfügung.

Doch was verbirgt sich dahinter?

Mit diesen Mitteln können Kleinprojekte mit einer Förderquote von 80 % gefördert werden, wenn diese:

  • ein Gesamtbudget von 20.000€ nicht übersteigen.
  • einen positiven Einfluss auf die Umsetzung der Regionalen Entwicklungsstrategie in der Westzipfelregion haben.
  • den Richtlinien der integrierten ländlichen Entwicklung entsprechen.
  • in den Westzipfelkommunen umgesetzt werden.
  • noch in dem Jahr der Beantragung umgesetzt werden können.

Insbesondere investive Vorhaben und Maßnahmen aus der Dorfentwicklung sind für dieses Förderprogramm geeignet.

Neben der Betreuung des Förderprogramms VITAL.NRW wird der Verein LAG Westzipfelregion e.V. zukünftig auch für die Fördermöglichkeit Regionalbudget zuständig sein. Konkret bedeutet dies für Sie:

  • Weitere Informationen zum Förderprogramm erhalten Sie bei dem Regionalmanagement der Westzipfelregion.
  • Ihre Bewerbungen können Sie zu den genannten Ausrufphasen beim Verein LAG Westzipfelregion e.V. einreichen.

Handlungsfelder der Westzipfelregion

Regionale Entwicklung und Nahversorgung

Ziele:

  • Landschaftliche Qualitäten weiterentwickeln
  • Wertvolle Gebäude erhalten und zum Erlebnis machen
  • Erneuerbare Energien nutzen
  • Einen Wiedererkennungswert entwickeln
  • Möglichkeiten der Nahversorgung erhalten und ausbauen
Tourismus und
Naherholung

Ziele:

  • Zur radtouristischen Vorbildregion werden
  • Landgenuss und Qualität für Gäste entwickeln
  • Besonderheiten zum Erlebnis machen
  • Effizient kommunizieren und in Erinnerung bleiben
  • Touristische Organisationsarbeiten teilen und vernetzen
Demografischer Wandel, mobilität und Integration

Ziele:

  • Alle Bevölkerungsteile integrieren
  • Die Jugend auf die Zukunft vorbereiten
  • Mobil sein bis in das hohes Alter
  • Miteinander arbeiten und die Region stärken
  • Regionale Identifikation und Verantwortungsbewusst-sein stärken

Richtlinien

Gewährung von Fördermitteln für Kleinprojekte

Richtlinien

Integrierte ländliche Entwicklung

1. Ausrufphase für Kleinprojekte

Informationen zum Ablauf der ersten Bewerbungsphase

Projektbewerbung

Antragsformular für die Förderung von Kleinprojekten

Kriterien

Bewertung von Kleinprojekten auf Förderwürdigkeit