Rekultivierung Hohlweg Hillensberger Heide

Handlungsfeld: Tourismus & Naherholung

Arbeitsgruppe: Wir im Westen laden ein

Projektträger: Gemeinde Selfkant

Projektidee:

Wie der Titel des Projektes bereits verrät, soll der alte Hohlweg in der Hillensberger Heide wieder naturgemäß hergerichtet werden und als Wanderroute in das bestehende Wandernetz der Westzipfelregion sowie der Niederlande integriert werden.

Da der Hohlweg, der zu Großvaters Zeiten auch den damals kleinen Traktoren und Zugmaschinen als Fahrweg diente, seit Jahrzehnten unbenutzt ist, hat die Natur diesen Weg wieder für sich in Anspruch genommen. Leider diente er Unverbesserlichen ebenfalls als Müll- und Bauschuttabladefläche. Um den Verfall des Weges zu stoppen sollen umfangreiche Arbeiten wie Schuttentfernung mit Räumgeräten sowie die Durchforstung der hohen Böschungen mit Neuanpflanzung durchgeführt werden. Mit entsprechenden Hinweis- und Erläuterungsschildern soll auf den besonderen Naturcharachter und die Einzigartigkeit dieses fast 350m langen Hohlwegs hingewiesen werden. Außerdem sollen Ruhebänke mit Mülleimern für den Wanderer platziert werden.

Ziel ist es ein grenzüberschreitendes Angebot für die Bürgerinnen und Bürger der Westzipfelregion sowie Touristen zu schaffen.

Projektlaufzeit: 2019 – 2020

Gesamtkosten: 31.898,66 €

VITAL.NRW-Mittel: 20.734,13 €

Gefällt dir der Artikel? Jetzt teilen.

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Bei Linkdin teilen
Per E-Mail teilen
Über WhatsApp teilen
Über Telegram teilen
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Per E-Mail teilen
Druckansicht