Glockenspiel an der Wallfahrtskapelle Maria Lind

REGIONALBUDGET

Handlungsfeld: Tourismus & Naherholung

Arbeitsgruppe: Wir im Westen laden ein

Projektträger: Vereinigte Schützenbruderschaften e.V. Braunsrath

Projektidee:

Die Wallfahrtskapelle Maria Lind in dem beschaulichen Ortsteil Braunsrath in der Gemeinde Waldfeucht steht als geschichtsträchtiger Ort unter Denkmalschutz. Sie ist angegliedert an das Klarissenkloster, wo bis in die 1970er Jahre Mönche des Kapuziner-Ordens lebten. Die Wallfahrt hierher begann bereits im 17. Jahrhundert. Die Kapelle bekam ihren Namen, da 1672 ein französischer Offizier eine kleine Maria-Figur in einer Linde vergaß. Kurz darauf wurde eine Kapelle gebaut, die der Maria gewidmet wurde. 1978 wurde es zum Klarissenkloster. 

Die Vereinigte Schützenbruderschaft möchte nun mithilfe der Regionalbudget-Förderung das historische, aber leider reparationsbedürftige Glockenspiel der Kapelle restaurieren, damit die Melodie des Lourdes-Liedes wiedererklingen kann. Damit wird eine alte Tradition bewahrt, jungen Generationen zugänglich gemacht und die Menschen werden zum Verweilen eingeladen und kann so sogar der Entschleunigung zu Gute kommen.

Gefällt dir der Artikel? Jetzt teilen.

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Bei Linkdin teilen
Per E-Mail teilen
Über WhatsApp teilen
Über Telegram teilen
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Per E-Mail teilen
Druckansicht