Bereits seit einem Jahr sind die Mitglieder des Vereins LAG „Westzipfelregion“ e.V. und die Teilnehmer der Arbeitsgruppen des Vereins fleißig am Werk. Es werden gemeinsam Projektideen generiert, diskutiert und geplant bis die Maßnahmen in Projektbewerbungen konkretisiert und der Mitgliederversammlung vorgestellt sowie von der Lenkungsgruppe bewertet werden.

In der 1. Lenkungsgruppensitzung wurden bereits drei Projekte als förderwürdig erklärt. Seitdem sind die Projektträger mit großem Engagement ehrenamtlich dabei den offiziellen Antrag für die Förderung ihres Projektes über das Landesförderprogramm VITAL.NRW fertigzustellen.

Gestern hat die erste Projektträgerin Gabriele Deyerling-Seidel mit Hilfe des Regionalmanagements der Westzipfelregion offiziell ihren Projektantrag „Ein Stück Glück finden – Geheimtipps aus dem Westzipfel“ bei der Bezirksregierung in Köln eingereicht.

Nun heißt es abwarten bis der Antrag von der Bezirksregierung auf Förderwürdigkeit geprüft wurde, sodass die Projektträgerin einen positiven Förderbescheid erhält und mit der Umsetzung des Projektes begonnen werden kann.

In der Zwischenzeit ist der Verein weiterhin auf der Suche nach Projektideen von den Bürgerinnen und Bürgern der Westzipfelregion (Gemeinde Gangelt, Selfkant, Waldfeucht, Stadt Heinsberg). Sollten Sie also, wie Frau Deyerling-Seidel, eine innovative Idee für Ihre Region haben, melden Sie sich bei der Regionalmanagerin Alexandra Jentgens. Sie erklärt Ihnen gerne alles rund um das Förderprogramm VITAL.NRW sowie Ihre Möglichkeiten sich im Verein LAG „Westzipfelregion“ e.V. einzubringen.