Noch kurz vor Weihnachten, am 20. Dezember 2018, ging der sechste Projektantrag an die Bezirksregierung in Köln raus. Der Projektträger dieses Projektes ist das Deutsche Rote Kreuz des Kreises Heinsberg. Bereits anfang 2019, so hofft das DRK, soll die „Mobile Suppenküche“ für die Bewohnerinnen und Bewohner der Westzipfelregion durch die Straßen rollen, um so Plätze der Begegnung zu schaffen und allen eine warme Mahlzeit bieten zu können.

Nun heißt es abwarten, bis die Bezirkregierung den Antrag auf Förderfähigkeit geprüft hat. Wir drücken die Daumen.