Der am 27. Juni rausgeschickte Projektantrag ist mit Bestätigung der Förderfähig nun zurück gekommen. Der Förderung des Projektes „Ein Stück Glück finden – Geheimtipps aus dem Westzipfel“ steht somit nichts mehr im Wege. Und aus diesem Grund kann auch gleich mit der Umsetzung des ersten VITAL.NRW Projektes in der Förderregion „Westzipfelregion“ begonnen werden!

Sie möchten ebenfalls einen Erfolg mit uns feiern und eine Ihrer Ideen in die Tat umsetzen? Kontaktieren Sie einfach das Regionalmanagement oder kommen Sie gerne zu einer der Arbeitsgruppen. Das nächste Treffen ist am 23. August um 17:30 Uhr im Rathaus in Gangelt. Wir freuen uns über Ihre Mitarbeit!

Projekt der Arbeitsgruppe „Wir im Westen laden ein“

Dieses Projekt wird von der Privatperson Frau Gabriele Deyerling-Seidel getragen und befasst sich mit „Glücksplätzen“ der Region, die von den Bürgerinnen und Bürgern vorgeschlagen werden können.

In einem Wettbewerb sollen bestehende Orte erfragt werden, mit Begründung, was diese Orte so besonders macht. Diese Geheimtipps können landschaftlicher, spiritueller oder kultureller Natur sein und sollen vor allem den Heimatgedanken unterstreichen. Eine Jury aus Bürgermeistern, VITAL.NRW-Projektteilnehmern und „Neutralen“ wählt maximal 50 solcher Orte aus- 20 für Heinsberg, jeweils 10 für Gangelt, Selfkant und Waldfeucht.

Die ausgewählten „Glücksplätze“ werden mit Informationstafeln ausgestattet, die mittels QR-Code nähere Informationen über diesen Platz geben. Ein Flyer mit Karte, Informationen und den jeweiligen QR-Codes soll ebenfalls verteilt werden. Außerdem soll ein Bezug zum Projekt „Westzipfel-interaktiv“ geschaffen werden, indem die Glücksorte auf einer interaktiven Website in einer Karte präsentiert werden.