Einträge von ajentgens

Förderprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen“ stellt 150 Millionen Euro zur Verfügung

Das landeseigene Förderprogramm „Heimat.Zukunft.Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ ist startklar: Bis 2022 stehen rund 150 Millionen Euro für die Gestaltung der vielfältigen Heimat in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung. Bei „Heimat“ geht es um das Verbindende, um die Gemeinschaft und um den Zusammenhalt in der Gesellschaft. Dabei soll die Heimat nicht nur bewahrt, sie soll auch […]

,

Der dritte Projektantrag ist raus!

Heute wurde der Antrag zu der Projektidee „Boulebahn An d’r Heggeströper“ an die Bezirksregierung Köln auf den Weg gegeben. Die Idee wurde am 17. Juli auf der Mitgliederversammlung vorgestellt und im Anschluss von der Lenkungsgruppe für förderwürdig erklärt. Nun heißt es warten auf einen hoffentlich positiven Förderbescheid, damit mit der nächsten Umsetzung begonnen werden kann.

Artikel zur Mitgliederversammlung

Trotz der hohen Temperaturen, war die Mitgliederversammlung am 17. Juli ein Erfolg. Vier Projektideen wurden präsentiert. Hier können Sie den Zeitungsartikel zur Versammlung lesen!  

,

Der erste Förderbescheid ist da!

Der am 27. Juni rausgeschickte Projektantrag ist mit Bestätigung der Förderfähig nun zurück gekommen. Der Förderung des Projektes „Ein Stück Glück finden – Geheimtipps aus dem Westzipfel“ steht somit nichts mehr im Wege. Und aus diesem Grund kann auch gleich mit der Umsetzung des ersten VITAL.NRW Projektes in der Förderregion „Westzipfelregion“ begonnen werden! Sie möchten […]

,

Weiter geht’s: zweiter Projektantrag geht an die Bezirksregierung raus

Nachdem vor ein paar Wochen der erste Projektantrag die Westzipfelregion verlassen hat und nun bei der Bezirksregierung auf Förderfähigkeit geprüft wird, ging am 18. Juli bereits der zweite raus. Das Projekt der Homepage „Westzipfel-interaktiv“ wurde schon im April von der Lenkungsgruppe der LAG für förderwürdig erklärt und erhielt damals 85 Punkte. Nun ist der offizielle […]

,

Unterlagen des 2. Treffen der Lenkungsgruppe

Beim Treffen der Lenkungsgruppe am 17. Juli wurden 5 Projekte für förderwürdig erklärt. Nun geht die Arbeit los den Projektantrag fertig zu stellen, der dann der Bezirksregierung zu geschickt wird. Diese prüft dann die Förderfähigkeit und bei positiver Prüfung kann die Arbeit an den Projekten endlich starten! Sie wollen sich noch einmal die Mitschrift und […]

6. Mitgliederversammlung und 2. Treffen der Lenkungsgruppe

Gestern Abend am 17. Juli 2018 kamen trotz wunderschönem Sommerwetter die Mitglieder der LAG zur Mitgliederversammlung im Forum des Rathauses in Gangelt zusammen. Auf der Tagesordnung stand vor allem die Vorstellung der aktuellen Projektideen, die in der vergangenen Ausrufphase eingereicht wurden. Außerdem wurden die Ergebnisse des ersten Treffens der Lenkungsgruppe vorgestellt sowie der Jahresbericht von […]

Projektidee: Boulebahn An d’r Heggeströper

Projektträger dieser Idee ist der Spiel(t)räume Birgden e.V. mit Herrn Salden als Vertretungsberechtigten. Ansprechpartner für das Projekt ist Herr Priemer. Das Projektgebiet ist die Gemeinde Gangelt, speziell auf dem Gelände des öffentlich zugänglichen naturnahen Spielraums „An d’r Heggeströper“ in Birgden. Es soll eine Boulebahn errichtet werden, die regelgerecht und für Wettkämpfe angelegt wird. Jährlich wird […]

Projektidee: Die kunterbunte Westzipfelkulinarik

Die Projektidee „Die kunterbunte Westzipfelkulinarik“ hat als Projektträger den DRK Kreisverband Heinsberg e.V. mit Herrn Terodde als Vertretungsberechtigtem und Frau Litherland und Frau Walter als Ansprechpartnerinnen. Das Projektgebiet besteht aus den Gemeinden Gangelt, Selfkant, Waldfeucht und der Stadt Heinsberg. Die kunterbunte Westzipfelkulinarik ist ein Event, das ein Fest der Kulturen und Genüsse sein soll. Primär […]

Projektidee: Mobile Suppenküche

Der DRK Kreisverband Heinsberg e.V. mit Vertretungsberechtigtem Lothar Terodde agiert als Projektträger der Idee „Mobile Suppenküche“. Frau Litherland und Frau Walter sind Ansprechpartnerinnen in diesem Projekt. Es soll sich durch alle drei Gemeinden und die Stadt Heinsberg ziehen. Grundgedanke dieser Idee ist, Raum für Begegnungen zwischen Menschen zu schaffen. Mittels einer mobilen Suppenküche soll an […]